Folgeprodukte aus Synthesegas: Hydroformylierung

 

Hydroformylierung von 1-Octen unter Verwendung eines Rh-Phosphin-Komplex

Kontakt

Name

Philipp Jürling-Will

Leitender Assistent

Telefon

work
+49 241 80 26498

E-Mail

E-Mail
  Folgeprodukte aus Synthesegas: Hydroformylierung Urheberrecht: ITMC Aachen

Versuchsziel

In diesem Versuch sollen der Einflüsse unterschiedlicher Parameter auf die Aktivität und Selektivität in der Hydroformylierung untersucht werden (Temperatur, Druck, Ligand:Metall-Verhältnis, sterische und elektronische Effekte)

Analytik

GC

Technische Daten

10 mL Fingerautoklaven
Schlenktechnik
Schutzgaschemie