Person

Nina Sackers

M. Sc.

Nina Sackers

Nicht verfügbar
Lehrstuhl für Heterogene Katalyse und Technische Chemie

Adresse

Gebäude: Sammelbau Chemie

Raum: 38B 319

Worringerweg 2

52074 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 26185
Fax: +49 241 80 22177
  Steigende Komplexität des Modells Urheberrecht: Nina Sackers

Forschung

Mit einer Verringerung der Partikelgröße des Katalysators vom Bulkmaterial über Nanopartikel und Cluster hin zu Einzelatomen nehmen die Aktivität und Selektivität für viele Reaktionen kontinuierlich zu. Die Designkriterien heterogener Single-Site-Katalysatoren sind allerdings noch weitgehend ungeklärt. Ziel meiner Arbeit ist es daher, durch computerchemische Modellierungen und unterstützende Experimente die Beiträge zur Aktivität von heterogenen Single-Site-Katalysatoren zu aufzuklären. Anhand von kovalenten organischen Netzwerken (covalent organic frameworks, COFs) unterschiedlicher Komplexität untersuche ich den Beitrag von Einzelatomen und kleinen Clustern sowie Einfluss des Trägermaterials auf die Aktivität des Katalysators.

Forschungsschwerpunkte:

  • Computerchemische Mechanismusaufklärung einfacher Modellreaktionen (direkte NO-Zersetzung, chemokatalytische CO2-Aktivierung) an COF-basierten Single-Site-Katalysatoren
  • Identifikation von Struktur-Aktivitäts-Beziehungen durch Oberflächenmodifikation der COFs
  • Synthese und Charakterisierung von N-dotiertem Graphen als Trägermaterial
  • Adsorptionsstudien an COF-basierten Single-Site-Katalysatoren

Forschungsarbeiten mit experimentellem oder computerchemischem Schwerpunkt können fortlaufend vergeben werden. Bei Interesse schreibt mir einfach eine E-Mail oder kommt direkt persönlich vorbei.