Person

Barbara Bong

B. Sc.
Barbara Bong
Lehrstuhl für Heterogene Katalyse und Technische Chemie

Adresse

Gebäude: Sammelbau Chemie

Raum: 38C 330

Worringerweg 1

52074 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 26595
Fax Fax: +49 241 80 22561
 

Forschung

Katalysierte Beladung von flüssigen organischen Wasserstoffträgern (Liquid organic hydrogen carriers - LOHC)

Wasserstoffspeicherung und -transport wird mit der zunehmenden Bedeutung von H2 als Energieträger wichtiger. Allerdings sind diese Prozesse anspruchsvoll, denn Wasserstoff ist entzündlich, diffundiert leicht und führt zur Versprödung von Metallen. Mittels LOHC werden diese Probleme umgangen: Wasserstoff wird durch eine katalytische Hydrierung an die organische Flüssigkeit gebunden. Der so beladene LOHC kann mittels der vorhandenen Infrastruktur sicher transportiert und für lange Zeit gelagert werden. Bei Bedarf wird H2 durch eine Dehydrierung freigesetzt und das LOHC-Material kann wiederverwendet werden.

Wasserstoff kann in der Wasserelektrolyse klimafreundlich produziert werden, beispielweise mit überschüssigem Strom von erneuerbaren Energien (Power-to-X). Dieser Überschuss entsteht, da die Stromproduktion durch erneuerbare Energien meist geographisch und zeitlich von der Stromnachfrage abweicht. Zum Beispiel wird viel Strom erzeugt, wenn der Wind weht und die Sonne scheint, aber es mangelt in Dunkelflauten an Energiegewinn.

Forschungsschwerpunkte:

  • Geeignetes Reaktorsystem
  • Katalysatoren für die Hydrierung
  • Verwendung von feuchtem Wasserstoff aus der Elektrolyse
  • Kinetische Modellierung der Hydrierung