Neues aus den Kopernikus Projekten

24.07.2020

Erster Kopernikus-Pressvormittag

 

Beim ersten Kopernikus-Pressevormittag informierten die Kopernikus-Projekte Journalisten über das Energiesystem der Zukunft und diskutierten zu der Frage „Klimakonjunkturprogramm – auf welche Technologien sollen wir setzen?“. Teile des digitalen Pressvormittags sind ab sofort auch für Nicht-Journalisten verfügbar.

Die Kopernikus-Projekte bilden eine der größten deutschen Forschungsinitiativen zum Thema Energiewende. Ihr Ziel ist es, eine klimaneutrale Bundesrepublik im Jahr 2050 zu ermöglichen. Unter anderem erklärt Prof. Walter Leitner, Sprecher des Projekts P2X, Professor an der RWTH Aachen, Direktor am MPI-CEC, wie P2X in den kommenden Jahren Technolgien in den Bereichen Wasserstoff und Synthesegas erforscht.

Die Videoaufzeichnungen von Prof. Leitner sowie der beiden Sprecher der Projekte SynErgie und ENSURE finden sie hier:

Power-to-X - Beitrag von Prof. Walter Leitner über die Bereiche Wasserstoff und Synthesegas.

SynErgie - Beitrag von Prof. Alexander Sauer über die Stromnachfrage der Industrie und das Angebot des Netzes.

ENSURE - Beitrag von Prof. Joachim Kreusel über die Zukunft des Stromnetzes, das ENSURE ab 2022 in Norddeutschland aufbaut.

Podiumsdiskussion des Pressevormittags